Avocado-Hummus

Hummus, das orientalische Kichererbsenpüree wird auch bei uns immer beliebter, egal ob als Dip, Brotaufstrich oder pur: Hummus schmeckt nicht nur super, sondern punktet mit jeder Menge gesundheitlicher Vorteile, die nicht nur für Veganer interessant sind. Neben reichlich pflanzlichem Eiweiss bietet es zudem wichtige Mineralien und Vitamine, die unseren Stoffwechsel unterstützen und ist im Nu zubereitet. Bei dieser Variante habe ich zudem Avocado verarbeitet, eine perfekte Kombination wie ich finde:


Zubereitungszeit: ca. 5 min


Diese Zutaten benötigst Du:

  • 1/2 Dose Kichererbsen gekocht (ca. 120g Abtropfgewicht)

  • 1/2 Avocado

  • 1 Knoblauchzehe

  • den Saft 1/2 Zitrone

  • 2 EL Sesammus (Tahin) oder Cashewmus

  • 3 EL Olivenöl

  • 3 Eiswürfel

  • Salz, Pfeffer und Paprikagewürz


Und so wird`s gemacht:


Die Kichererbsen unter fliessend Wasser gründlich abspülen, danach in den Mixer geben. Die Avocado aufschneiden, eine Hälfte davon zusammen mit einer geschälten Knoblauchzehe sowie dem Saft 1/2 Zitrone zu den Kichererbsen in den Mixer geben.


Anschliessend 2 EL Sesammus, 3 EL Olivenöl sowie 3 Eiswürfel dazugeben und mit Salz, Pfeffer sowie Paprikapulver würzen.


Alle Zutaten im Mixer gründlich mixen, bis eine cremige, aber dennoch fluffige Masse entsteht. Falls diese zu trocken ist gerne noch etwas kaltes Wasser dazu geben.


Anschliessend in einer Schüssel servieren, etwas Olivenöl drauf geben, wer mag richtet darauf noch ein paar Kichererbsen an.


Am liebsten geniesse ich den Hummus zu Saatencrackern, als Brotaufstrich oder zusammen mit anderen frischen Zutaten in einer Buddha-Bowl.


Den Hummus kannst Du gut im Kühlschrank für ein paar Tage aufbewahren.











19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen